Verkehrsstrafsachen

Zu den im Straßenverkehr möglichen Straftaten zählen:

* die Unfallflucht, § 142 StGB
* Gefährdung des Straßenverkehrs, § 3156 c StGB, Alkoholfahrt, Drogenfahrt
* Körperverletzung, § 223 – § 230 StGB
* Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, § 315 b StGB
* fahrlässige Körperverletzung, § 222 StGB
* Trunkenheitsfahrt, § 316 StGB
* Fahren ohne Fahrerlaubnis, Gestatten des Fahrens ohne Fahrerlaubnsis, § 21 StVG
* vorsätzliche Tötung, § 211, § 212 StGB
* Verstoß gegen § 6 PflVG, Benutzen eines Kraftfahrzeuges ohne Versicherungsschutz
* Beleidiung, § 185 StGB
* Kennzeichenmissbrauch nach § 22 StVG
* Nötigung, § 240 StGB
* Fälschung technischer Aufzeichnungen, § 268 StGB, bspw. Veränderungen am Tacho
* Mißbrauch von Ausweispapieren, § 281 StGB
* Urkundendelikte, §§ 267 ff StGB, Verwenden falscher TÜV Dokumente usw.

Auf keinen Fall

Sollten Sie die Angelegenheit selbst in die Hand nehmen, insbesondere keinerlei Angaben, auch nichtschriftlich, gegenüber den Ermittlungsbehörden machen, ohne mit einem in diesen Dingen erfahrenen Strafverteidger und Fachanwalt für Verkehrsrecht Rücksprache genommen zu haben.
Wenn Sie in einem Strafverfahren Beschuldigter sind, so steht Ihnen das Recht zum Schweigen zu. Nutzen Sie dies!!!

Comments are closed.