Unfall und Vollkaskoversicherung. Was zahlt die Vollkasko bei Reparatur???

Süffisant lautet die Antwort hierauf richtigerweise wie bei Radio Erewan: Im Prinzip ja, aber…

Denn die Grundlage zur Beantwortung dieser Frage sind immer die AKB (Allgemeine Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung). Diese können je nach Versicherung unterschiedlich sein, denn sie haben keinen Gesetzescharakter.

Liegt kein (wirtschaftlicher) Totalschaden vor, so zahlt die Versicherung bei Reparatur in der Regel die erforderlichen Kosten bis zu folgender Obergrenze:

bei vollständiger und fachgerechter Reparatur bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswertes, wenn die Reparatur durch eine Rechnung nachgewiesen wird.

Fehlt eine Rechnung, so gilt:

Es wird der um den Restwert geminderte Wiederbeschaffungswert gezahlt. Gleiches gilt auch bei Nichtreparatur oder nicht vollständiger oder nicht fachgerechter Reparatur.

Was bedeutet dies nun für die Praxis?

Hierzu ein kleines Beispiel. Jemand hat einen selbstverschuldeten Unfall erlitten und wickelt die Angelegenheit über die Vollkaskoversicherung ab. Die Reparatur erfolgt tatsächlich vollständig und fachgerecht, also nach allen Regeln der Handwerkskunst. Allerdings durch einen guten Freund während dessen Freizeit. Die Ersatzteile wurden im Handel direkt als Neuteile gekauft. Hierfür liegen Rechnungen vor. Für die eigentliche Reparatur – leider – nicht.

Auf den ersten Blick sieht es ja gut aus. Wie Radio Erewan: Im Prinzip ja, aber…

Unser Autofahrer erhält in diesem Beispiel leider nur die Differenz aus Wiederbeschaffungswert ./. Restwert.

Ganz einfach in Zahlen:

Schaden nach Gutachten: 3000 EUR

Restwert: 1500 EUR

Autofahrer bekommt: 1500 EUR

Jetzt die Gegenrechnung/Reparatur in Eigenregie:

Kosten Ersatzteile: 1500 EUR (mit Rechnung)

Kosten Arbeit: 1000 EUR (ohne Rechnung)

Gesamt: 2500 EUR

Autofahrer bekommt immer noch nur 1500 EUR.

Verlust also: 1000 EUR

Anders als bei der Abwicklung mit der gegnerischen Haftpflichtversicherung bei einem unverschuldeten Unfall ist es also bei der Abwicklung mit der eigenen Kaskoversicherung gravierend unterschiedlich in diesem Punkt. Das ist bei vielen Menschen nicht bekannt. Teilweise auch bei Werkstätten kennt man diese Konstellation nicht. Vorsicht ist also angesagt.

Bei allen Problemen und Fragestellungen im Bereich des Versicherungsrechtes bietet sich also an, eine Beratung durch einen spezialisierten Anwalt in Anspruch zu nehmen, um durch das Dickicht der Versicherungsbedingungen hindurch zu kommen!

Comments are closed.